Erinnerungen an den ersten Spielkurs in Agatharied

Donnerstag, den 21.4.2006 trudelten alle bis zum Abendessen auf dem idyllisch gelegenen Berghof in Agatharied ein, wo wir bis zu unserer Abfahrt liebevoll von Familie Hofer bekocht und umsorgt wurden. Noch am selben Abend starteten die Kurse mit einer ersten Kennenlernrunde, die sich dann bei Tanz und Musik (Christoph erwies sich als grandioser Tanzlehrer) im großen Kreise bis in die Nacht fortsetzte. Das traumhafte Wetter ermöglichte uns die nächsten Tage im Freien, bei strahlender Sonne, umgeben von Schafen und einem überaus zutraulichen Esel, zu musizieren und zu üben. Diesen war deutlich anzusehen, dass sie dergleichen Klänge zum ersten Mal hörten, wobei der Esel beim Stimmen von Drehleiern erstaunliche Dienste erwies und erst bei richtiger Stimmung beide Ohren aufstellte. In den Kursen wurde intensiv gearbeitet, so dass sich erste Grundlagen im Spiel der Instrumente nach zweieinhalb Tagen gefestigt hatten. Bis zum großen Abschlusskonzert am Samstagabend verging die Zeit wie im Fluge. Am selbigen brachte jeder Kurs das Gelernte der letzten Tage zum Besten; so gab es eine bunte Mischung von den Anfängern bis zu den Fortgeschrittenen.

Zum Abschluss spielte Schandmaul noch ein kleines Unplugged-Konzert, was begleitet vom gewaltigen Chor sämtlicher Anwesenden in einer großen Party endete. Sonntag nach dem Mittagessen war der ganze Spaß dann schon vorbei und so manche lange Heimreise wurde angetreten. Außerdem brauchte nach diesem wunderschönen Wochenende wohl jeder auch endlich wieder ein paar Stunden Schlaf ;-)

Die Resonanz war derartig fantastisch, dass wir beschlossen, die Tradition fortzuführen und einen alljährlichen Spielkurs zu etablieren.

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineLinkedin